Durchleuchtung

Das multifunktionale, digitale Durchleuchtungssystem erlaubt die Durchführung aller konventionell-röntgenologischer Durchleuchtungsuntersuchungen.     

Die bequeme Patientenliege kann in allen Raumebenen bewegt werden.
Gepulste Durchleuchtung reduziert gegenüber herkömmlicher, kontinuierlicher Durchleuchtung die Dosis um 70-95%.

Standarduntersuchungen:

  • Magen-Darm-Passage
  • Monokontrast vom Dickdarm

Spezialuntersuchungen:

  • Videokinematographie des Schluckaktes
  • Arthrographie für MRI
  • Fisteldarstellung
  • Zwerchfellbewegung

Je nach Erkrankungsbild kommen bei der Magen-Darmtrakt-Darstellung bariumsulfathaltige oder wasserlösliche Kontrastmittel zum Einsatz. Für die Untersuchung ist es notwendig, dass der Patient nüchtern kommt, d.h. am Tag der Untersuchung nicht gegessen hat.

Die Untersuchung dauert 15 – 30 Minuten, ggf. können Abschlussaufnahmen nach einer Stunde gemacht werden.

Navigation anzeigen