Diabetologie/Endokrinologie

Die Diabetologie befasst sich mit verschiedenen Erkrankungen, die den Blutzuckerstoffwechsel betreffen. Dazu gehört neben Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2 auch der Gestationsdiabetes (Schwangerschaftsdiabetes), Steroiddiabetes und andere (erbliche) Formen des Diabetes.

Das medizinische Fachgebiet Endokrinologie befasst sich mit Hormon- und Stoffwechselstörungen sowie den hormonproduzierenden Organen. Dazu gehören unter anderem Erkrankungen der Schilddrüse, der Nebenschilddrüsen, der Hypophyse, der Nebennieren und der Geschlechtsorgane.

Auch Erkrankungen des Knochenstoffwechsels (Osteoporose) und Essstörungen (Adipositas) werden vom Endokrinologen abgekärt und mitbehandelt.

Eine enge interdisziplinare Zusammenarbeit mit Internisten, Kardiologen, Augenärzten, Nephrologen (Nierenspezialisten), Angiologen (Gefassspezialisten), Urologen, Gynäkologen, Diabetes- und Ernährungsberaterinnen bereichern die Sprechstunde und das Gesamtwohl der Patienten.

Navigation anzeigen