News

  • 2017
  • Die Schilddrüse - Erkrankungen und Therapiemöglichkeiten

    Am Mittwoch, den 22. März 2017, referiert ein interdisziplinäres Team aus chirurgischer und medizinischer Sicht zu möglichen Therapien bei Schilddrüsenerkrankungen.

    Die Veranstaltung findet um 19.00 Uhr im Spital Laufenburg statt.

    Alle Interessierten und Betroffenen sind herzlich eingeladen! Nach dem Referat haben Sie Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich bei einem Apéro in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen.

    Das GZF freut sich auf Ihr Erscheinen!

    Weitere Infos erhalten Sie auf unserem Event-Eintrag

  • Inkontinenz und Beckenbodenschwäche

    Am Donnerstag, den 30. März 2017, referiert ein interdisziplinäres Team aus Chirurgie und Gynäkologie zu konservativen und operativen Therapieansätzen bei Inkontinenz und Beckenbodenschwäche.

    Die Veranstaltung findet um 19.00 Uhr im Saal des Spitals Rheinfelden statt.

    Alle Interessierten und Betroffenen sind herzlich zur Abendveranstaltung eingeladen! Nach dem Referat haben Sie Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich bei einem Apéro in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen.

    Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen!

    Weitere Infos finden Sie auf unserem Event-Eintrag

  • Demenz lässt viele Fragen offen

    Am Donnerstag, den 16. März 2017, findet um 19 Uhr im Saal des Spitals Rheinfelden die Publikumsveranstaltung zum Thema „Demenz lässt viele Fragen offen“ statt.

    Alle Interessierten und Betroffenen sind herzlich zu dieser Abendveranstaltung eingeladen! Nach dem Referat haben Sie Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich bei einem Apéro in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen.

    Das GZF freut sich auf ein zahlreiches Erscheinen!

    Weitere Informationen erhalten Sie auf unserem Event-Eintrag.

  • Verletzungen der Schulter richtig behandeln

    Am Donnerstag, den 09. Februar 2017, findet um 19 Uhr im Saal des Spitals Laufenburg eine Publikumsveranstaltung zum "Thema Verletzungen der Schulter richtig behandeln" statt.

    Alle Interessierten und Betroffenen sind herzlich eingeladen! Nach dem Referat haben Sie Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich bei einem Apéro in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen.

    Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen!

    Weitere Informationen erhalten Sie auf unserem Event-Eintrag

  • Inkontinenz und Beckenbodenschwäche

    Am Donnerstag, den 30. März 2017, referiert ein interdisziplinäres Team aus Chirurgie und Gynäkologie zu konservativen und operativen Therapieansätzen bei Inkontinenz und Beckenbodenschwäche.

    Die Veranstaltung findet um 19.00 Uhr im Saal des Spitals Rheinfelden statt.

    Alle Interessierten und Betroffenen sind herzlich zur Abendveranstaltung eingeladen! Nach dem Referat haben Sie Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich bei einem Apéro in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen.

    Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen!

    Weitere Infos finden Sie auf unserem Event-Eintrag

  • Fünfjähriges Jubiläum für das Fachärztehaus Frick

    Das Fachärztehaus Frick öffnete im April vor fünf Jahren erstmals seine Tore. Heute hat es seinen festen Platz in der spezialisierten Versorgung im oberen Fricktal gefunden. Die Patienten schätzen das wohnortsnahe Angebot an rund einem Dutzend ärztlichen und therapeutischen Sprechstunden. Wir bedanken uns für das Vertrauen und freuen uns, den Bewohnern des oberen Fricktals weiterhin eine gute wohnortsnahe spezialisierte Versorgung anbieten zu können!

    Informationen

    Fachärztehaus Frick
    Ihre Fachspezialisten im Oberen Fricktal

  • GZF lanciert Bauchzentrum und Tumorzentrum – gemeinsam mit dem Claraspital

    Der wachsenden Spezialisierung in der Medizin Rechnung tragend lancierte das GZF im April gemeinsam mit dem Claraspital Basel ein Bauchzentrum und ein Tumorzentrum. Im Rahmen dieses umfassenden, spezialisierten Behandlungskonzeptes kann das GZF zukünftig jegliche gutartigen und bösartigen Magen-Darm-Erkrankungen behandeln. Onkologische Therapien können ebenfalls wohnortsnah am GZF verabreicht werden. Alle hochspezialisierten Behandlungen können im Basler Claraspital durchgeführt werden.

  • Veränderung im Verwaltungsrat der Gesundheitszentrum Fricktal AG

    Download

    Im Verwaltungsrat der Gesundheitszentrum Fricktal AG wechselt das Präsidium. Kurt Jakober, Präsident der Gesundheitszentrum Fricktal AG und der Gesundheitsstiftung Fricktal, übergibt an Katharina Hirt aus Magden.

    Am 4. Mai 2017 übernahm Katharina Hirt aus Magden das Präsidium des Verwaltungsrats der Gesundheitszentrum Fricktal AG. Katharina Hirt war zuletzt stellvertretende CEO und Mitglied der Geschäftsleitung der GZF AG. Durch ihre 32-jährige Tätigkeit im Unternehmen ist sie mit dem Gesundheitswesen bestens vertraut. Als Geschäftsleitungsmitglied hat sie in den letzten Jahren ebenfalls wesentlich zur Weiterentwicklung der GZF AG beigetragen. Der Verwaltungsrat ist davon überzeugt, dass mit Katharina Hirt als Präsidentin die bisher eingeschlagene Strategie der Unternehmung weitergeführt werden kann.

    Kurt Jakober war seit 1978 in verschiedenen Funktionen für das GZF tätig. Er hat massgebend das heutige Gesundheitszentrum Fricktal geprägt. Dank profunden Kenntnissen im Gesundheitswesen und seinen Visionen entstand im Jahr 1999 der Zusammenschluss der beiden Spitäler Rheinfelden und Laufenburg zum heutigen GZF.

    Gleichzeitig mit Kurt Jakober tritt auch Dr. med. Peter Probst zurück. Dr. Probst war seit 1986 als Vertreter der Fricktaler Ärztevereinigung mit beratender Stimme Mitglied des Spitalvorstandes und der Spitalkommission. 1989 wurde er in den Spitalvorstand und nach dem Zusammenschluss der beiden Spitäler Rheinfelden und Laufenburg in den Verwaltungsrat gewählt. Der Verwaltungsrat dankt beiden Herren Jakober und Probst herzlich für ihre hervorragenden und unschätzbaren Dienste zu Gunsten der GZF AG und der Gesundheitsstiftung Fricktal.

    Verwaltungsrat GZF AG

  • Hüftgelenksendoprothese im Wandel der Zeit

    Am Donnerstag, den 11. Mai 2017, referiert ein interdisziplinäres Team der Klinik Traumatologie, Orthopädie und Handchirurgie über die Hüftgelenksendoprothese im Wandel der Zeit.

    Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Saal des Spitals Rheinfelden statt.

    Das GZF lädt alle Interessierten und Betroffenen herzlich zu dieser kostenlosen Veranstaltung ein! Nach dem Referat haben Sie die Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich bei einem Apéro in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen.

    Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen!

    Weitere Informationen erhalten Sie auf unserem Event-Eintrag.

  • Spannendes Kinderprogramm am Tag der offenen Tür am 11. Juni

    Am Tag der offenen Tür können sich Kinder auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. Ob spannende Geschichten, selber Gipsen oder sogar für einmal selbst Arzt oder Chirurg spielen – es ist für alle etwas dabei!

  • Tag der offenen Tür anlässlich der Neueröffnung des Operationstrakts Rheinfelden

    Anlässlich der Neueröffnung des Operationstrakts am Spital Rheinfelden lädt das GZF die Bevölkerung herzlich zum Tag der offenen Tür ein! Besuchen Sie die komplett renovierten Operationssäle mit ihrer modernen Infrastruktur und Technik, stellen Sie im Operationssaal – ganz ohne Blut – Ihr eigenes manuelles Geschick unter Beweis und lernen Sie das Team des GZF an den verschiedenen Informationsständen persönlich kennen.

    Auch Kinder können sich auf einen abwechslungsreichen Tag freuen.
    Mehr zum Kinderprogramm finden Sie hier.

    Alle sind herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf Sie!

    Informationen

    Datum: Sonntag, 11. Juni 2017
    Zeit: 11.00–17.00 Uhr
    Ort:
    Gesundheitszentrum Fricktal
    Spital Rheinfelden
    Riburgerstrasse 12
    4310 Rheinfelden

  • Darmkrebsvorsorge – Was Sie über Darmkrebs wissen sollten

    Am Donnerstag, den 29. Juni 2017, referiert ein interdisziplinäres Team
    aus Chirurgie und Gastroenterologie zum Thema Darmkrebsvorsorge.

    Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Spital Rheinfelden statt.

    Das GZF lädt alle Interessierten und Betroffenen herzlich zu dieser kostenlosen Veranstaltung ein! Nach dem Referat haben Sie die Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich bei einem Apéro in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen.

    Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen!

    Weitere Informationen erhalten Sie auf unserem Event-Eintrag.

  • Kodierqualität auf hohem Niveau stabil

    Seit dem 1. Januar 2012 müssen akutstationäre Spitalaufenthalte in der ganzen Schweiz nach diagnosebezogenen Fallpauschalen (DRG) abgerechnet werden. Basis für die Leistungsvergütung nach Fallpauschalen ist die medizinische Kodierung – also das Erfassen aller relevanten Diagnosen und Behandlungen durch die Spitäler.

    Die Qualität der kodierten Diagnose- und Behandlungskodes und damit die Richtigkeit der abgerechneten Fallpauschalen müssen jährlich durch eine externe, unabhängige Revisionsstelle überprüft werden. Entsprechend dem SwissDRG-Revisionsreglement wurde im März 2017 eine nach dem Zufallsprinzip gezogene Stichprobe von 100 stationären Krankengeschichten aus dem Jahr 2016 überprüft.

    Ergebnisse

    Die Qualität der Kodierung ist auf hohem Niveau stabil und mit dem Vorjahr vergleichbar. Der Anteil der korrekt kodierten Hauptdiagnosen hat zwar gegenüber dem Vorjahr mit 92 % versus 97 % etwas abgenommen, dafür hat der Anteil der korrekt kodierten Diagnosen insgesamt mit 95.1 % gegenüber 94.4 % leicht zugenommen. Zudem waren im 2016 alle vom Spital kodierten Hauptbehandlungen korrekt. Die DRG-Wechslerrate von lediglich 2 % ist sehr gering. 

    Es gibt keine Hinweise auf systematische Kodierfehler im Sinne eines Up-Codings. Das heisst, das GZF hält sich an die vertraglich vereinbarten Tarif- und Abrechnungsregeln und stellt seine Fälle durch die Kodierung nicht komplexer dar um höheren Erlös zu erzielen. Keine der 100 überprüften Rechnungen wurde beanstandet.

    Kennzahlen

    2016

    2015

    2014

    2013

    2012

    Revidierte Fälle mit DRG-Wechsel

    2%

    1.0%

    4.0%

    2.0%

    2.2%

    Beanstandete Rechnungen

    0

    0

    0

    0

    0

    Differenz des CMI vor und nach Revision

    0.23%

    -0.04%

    0.24%

    -0.17%

    -0.24%

    Richtige Hauptdiagnosen

    92.0%

    97.0%

    94.0%

    96.0%

    95.0%

    Richtige Diagnosen (Total)

    95.1%

    94.4%

    93.1%

    94.3%

    91.6%

    Richtige Behandlungskodes

    100%

    98.7%

    96.1%

    87.9%

    87.3%

            

  • Übergewicht und seine Folgen – Publikumsveranstaltung

    Am Mittwoch, den 6. September 2017, referiert ein interdisziplinäres Team aus Chirurgie und Endokrinologie zu konservativen und operativen Therapieansätzen bei Übergewicht und Adipositas.

    Alle Interessierten und Betroffenen sind herzlich eingeladen! Nach dem Referat haben Sie Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich bei einem Apéro in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen.

    Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Spital Rheinfelden statt. Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen!

    Weitere Informationen erhalten Sie auf unserem Event-Eintrag.

  • Was tun bei Krampfadern? – Publikumsveranstaltung

    Am Mittwoch, den 13. September 2017, referiert ein interdisziplinäres Team aus Chirurgie, Innerer Medizin und Angiologie zum Thema Krampfadern. Alle Interessierten und Betroffenen sind herzlich eingeladen! Nach dem Referat haben Sie Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich bei einem Apéro in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen.

    Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Spital Laufenburg statt. Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen!

    Weitere Informationen erhalten Sie auf unserem Event-Eintrag.

  • Ästhetische und rekonstruktive Brustoperationen – Publikumsanlass

    Am Mittwoch, den 27. September 2017, referiert ein Team aus dem Interdisziplinären Brustzentrum, der Klinik für Ästhetische und Plastische Chirurgie sowie der Klinik für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie zum Thema Brustoperationen.

    Alle Interessierten und Betroffenen sind herzlich eingeladen! Nach dem Referat haben Sie Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich bei einem Apéro in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen.

    Die Veranstaltung findet um 19 Uhr in der Klinik Alta Aesthetica Rheinfelden statt. Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen!

    Weitere Informationen erhalten Sie auf unserem Event-Eintrag.

  • Publikumsveranstaltung zum Thema Eisenmangel - Symptome und Therapien

    Am Donnerstag, den 19. Oktober 2017, referiert Dr. med. Susanne Christen, Chefärzin der Medizinischen Klinik Rheinfelden, zu den Symptomen und möglichen Therapien bei Eisenmangel.

    Alle Interessierten und Betroffenen sind herzlich eingeladen! Nach dem Referat haben Sie Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich bei einem Apéro in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen.

    Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Spital Rheinfelden statt.

    Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen!

    Weitere Informationen erhalten Sie auf unserem Event-Eintrag

  • Publikumsveranstaltung Reanimation und Patientenverfügung

    Was ist Ihr Wille und wie halten Sie ihn fest?

    Am Dienstag, den 24. Oktober 2017, referiert Dr. med. Priska Grünig, Chefärzin der Medizinischen Klinik Laufenburg, zum Thema Reanimation und Patientenverfügung.

    Alle Interessierten und Betroffenen sind herzlich eingeladen! Nach dem Referat haben Sie Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich bei einem Apéro in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen.

    Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Spital Laufenburg statt.

    Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen!

    Weitere Informationen finden Sie auf unserem Event-Eintrag

     

  • Publikumsveranstaltung Divertikulitis - Symptome und Behandlungsmöglichkeiten

    Am Mittwoch, den 8. November 2017, referieren drei Experten mit langjähriger Erfahrung – eine Ernährungsberaterin, ein Magen-Darmspezialist und ein Chirurg – zum Thema Divertikulitis.

    Alle Interessierten und Betroffenen sind herzlich zu dieser Abendveranstaltung eingeladen! Nach dem Referat haben Sie Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich bei einem Apéro in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen.

    Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Spital Laufenburg statt.

    Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen!

    Weitere Informationen erhalten Sie auf unserem Event-Eintrag

  • 2016
  • Gipsen, Nageln, Schrauben - Entwicklung der Unfallchirurgie

    Am Mittwoch, dem 10. Februar, erhalten Sie mittels unserer Referenten
    einen Einblick in die präzise Technik und Entwicklung der Unfallchirurgie.

    Alle Interessierten und Betroffenen sind herzlich eingeladen!
    Nach dem Referat haben Sie Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich
    bei einem Apéro in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen.

    Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Spital Rheinfelden statt.
    Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen!

    Den Eventeintrag finden Sie hier

  • Tagesseminar Musiktherapie für onkologische Patientinnen

    Am Samstag, den 27. Februar findet im Rahmen des onkologischen Angebots der Frauenklinik Rheinfelden erstmals ein Tagesseminar für Musiktherapie statt.
    Darin wird Musik durch gemeinsames Tun als Therapieform entdeckt.

    Detaillierte Informationen zum Tagesseminar Musiktherapie finden Sie hier.

  • Bluthochdruck - Wie kommt es dazu? Wie gefährlich ist er

    Am Donnerstag, den 17. März 2016, referiert ein interdisziplinäres Referententeam aus der Allgemeinen Inneren Medizin, Kardiologie und Nephrologie zum Thema Bluthochdruck.

    Die Publikumsveranstaltung findet um 19.00 Uhr im Spital Rheinfelden statt.

    Alle Betroffenen und Interessenten sind ganz herzlich zu dieser Abenveranstaltung eingeladen.
    Anschliessend können Sie den Referenten bei einem gemütlichen Apèro noch Fragen stellen.

    Detaillierte Informationen finden Sie auf unserem Eventeintrag

  • Darmentleerungstörung - Wenn das stille Örtchen zum Wohnzimmer wird

    Am Mittwoch, den 27. April 2016, erfahren Sie auf leicht verständliche Weise, welche Arten von Darmentleerungsstörungen es gibt und wie diese behoben werden können.

    Alle Interessierten und Betroffenen sind herzlich eingeladen! Nach dem Referat haben Sie Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich bei einem Apéro in ungezwungener Atmosphäre mit dem Referenten auszutauschen.

    Die genauen Informationen finden Sie in unserem Eventeintrag.

  • Das künstliche Gelenk - Fluch oder Segen?

    Am Donnerstag, den 23. Juni 2016, erhalten Sie umfassende Informationen über das künstliche Gelenk. Für viele ist es eine enorme Erleichterung, wenn sie wieder ihren alltäglichen Tätigkeiten nachgehen können.

    Alle Interessierten und Betroffenen sind herzlich eingeladen! Nach dem Referat haben Sie Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich bei einem Apéro in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen.

    Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Spital Laufenburg statt. Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen!

    Hier geht es zur Event-Übersicht

  • Erneute Verbesserung der Kodierqualität

    Gegenüber dem Vorjahr hat sich die Qualität der Kodierung am GZF erneut verbessert. Das bestätigt die im März dieses Jahres durchgeführte Kodierrevision.

    Seit Januar 2012 müssen akutstationäre Spitalaufenthalte in der ganzen Schweiz nach diagnosebezogenen Fallpauschalen (DRG) abgerechnet werden. Basis für die Leistungsvergütung nach Fallpauschalen ist die medizinische Kodierung – also das Erfassen aller relevanten Diagnosen und Behandlungen durch die Spitäler.

    Die Qualität der kodierten Diagnose- und Behandlungskodes und damit die Richtigkeit der abgerechneten Fallpauschalen müssen jährlich durch eine externe, unabhängige Revisionsstelle überprüft werden. Entsprechend dem SwissDRG-Revisionsreglement wurde im März 2016 eine nach dem Zufallsprinzip gezogene Stichprobe von 100 stationären Krankengeschichten aus dem Jahr 2015 überprüft.

     

    Ergebnisse
    Der Anteil der spitalseits korrekten Hauptdiagnose-Kodes liegt bei 97 Prozent. Die Hauptbehandlung wurde sogar in 98.7 Prozent aller Fälle korrekt kodiert. Seitens Revision wurde nur in einem Fall der Kode der Hauptbehandlung korrigiert. Eine DRG-Wechselrate von lediglich einem Prozent - im Vergleich zu vier Prozent im Vorjahr - ist ein Zeichen einer sehr guten, vollständigen und den Vorgaben entsprechenden Kodierqualität. Es gibt keinerlei Hinweise auf systematische Kodierfehler im Sinne eines Up-Codings. Das heisst, das GZF hält sich an die vertraglich vereinbarten Tarif- und Abrechnungsregeln und stellt seine Fälle durch die Kodierung nicht komplexer dar um einen höheren Erlös zu erzielen. Keine der 100 überprüften Rechnungen wurde beanstandet.

    Die medizinische Dokumentation beurteilen die Revisoren als sehr gut, strukturiert und übersichtlich. Sie entspricht inhaltlich und im Detaillierungsgrad einerseits den Anforderungen eines Operations- oder Austrittsberichtes für einweisende und nachbehandelnde Ärzte und erbringt andererseits den Nachweis der Pathologien und durchgeführten diagnostischen und therapeutischen Massnahmen im Rahmen der Fallvergütung unter SwissDRG.

     

    Übersicht der Revisionsergebnisse seit Einführung DRG:

    Kennzahl 2015 2014 2013 2012
    Revidierte Fälle mit DRG-Wechsel 1.0% 4.0% 2.0* 2.2%
    Beanstandete Rechnungen 0 0 0 0
    Differenz des CMI vor und nach Revision -0.04% 0.24% -0.17% -0.24%
    Richtige Hauptdiagnosen 97.0% 93.1% 94.3% 91.6%
    Richtige Behandlungskodes 98.7% 96.1% 87.9% 87.3%
    Vollständigkeit der Krankengeschichten 100% 100% 100% 100%

     

  • GZF engagiert sich mit Regionalspitälern

    «Nähe schafft Gesundheit» – Unter diesem Motto setzen sich die Regionalspitäler Muri, Menziken, Leuggern sowie das GZF für eine rasche und optimale Gesundheitsversorgung der Bevölkerung in den Regionen ein. Die Regionalspitäler, die sich zur Gemeinschaft «Nähe schafft Gesundheit. Ihr Spital in der Region» zusammengeschlossen haben, erteilen damit auch allen kurzsichtigen Sparmassnahmen zulasten der medizinischen Versorgung der Aargauerinnen und Aargauer eine klare Absage.

    Die komplette Medienmappe finden Sie hier.

    Informationen

    «Nähe schafft Gesundheit. Ihr Spital in der Region»

    www.regionalspitaeler.ch

  • GZF zum besten Spital der Deutschschweiz gewählt!

    Qualitätsmessungen für die Spitäler sind heute gesetzlich vorgeschrieben und mittlerweile in genügender Anzahl vorhanden. Der gemeinnützige Verein Spitalvergleich Schweiz hat sämtliche offiziellen Kennzahlen zur Ergebnisqualität zusammengefügt und daraus eine Bestenliste der Deutschschweizer Spitäler erstellt. Die Liste bietet eine Wahlhilfe für Patienten. Die Schweizer Spitäler sind generell gut, es gibt aber Ausnahmen in positiver und negativer Hinsicht.

    Erfreulicherweise belegt das GZF auf der Spital-Bestenliste 2016 für die Deutschschweiz den ersten Platz. Eine Würdigung, die uns erfreut und voller Stolz erfüllt!

    Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen unserer Patienten und insbesondere auch für die tolle Team-Arbeit, welche dieses Resultat ermöglicht hat!

    Informationen

    vollständige Medienmitteilung

    Spital-Bestenliste 2016 Deutschschweiz

  • Chronische entzündliche Darmerkrankungen - und ihre interdisziplinäre Behandlung

    Am Mittwoch, den 18. Januar 2017, referiert ein interdisziplinäres Team aus Chirurgie und Gastroenterologie zu modernen Behandlungsmethoden bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen.

    Alle Interessierten und Betroffenen sind herzlich eingeladen! Nach dem Referat haben Sie Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich bei einem Apéro in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen. Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Spital Rheinfelden statt. Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen!

    Detaillierte Angaben finden Sie auf unserem Event-Eintrag

  • Offene Beine, Wundliegen, diabetische Gangrän - Altbekanntes neu therapiert

    Am Mittwoch, den 7. Dezember 2016, referiert Dr. med. Simeon Berov von der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie Laufenburg über moderne Behandlungsmöglichkeiten bei komplexen, chronischen Wunden.

    Alle Interessenten und Betroffenen sind herzlich zu dieser kostenlosen Abendveranstaltung eingeladen. Nach dem Referat haben Sie Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich bei einem Apéro in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen.

    Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Spital Laufenburg statt.
    Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen!

    Detaillierte Informationen finden Sie auf unserem Eventeintrag.

  • Knochenschwund - Wichtiges zur Diagnosestellung und Therapie bei Osteoporose

    Am Dienstag, 8. November 2016, findet im Saal des Spitals Rheinfelden um 19 Uhr eine Publikumsveranstaltung zum Thema Osteoporose (Knochenschwund) statt.

    Alle Interessierten und Betroffenen sind herzlich eingeladen! Nach dem Referat haben Sie Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich bei einem Apéro in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen.

    Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen!

    Weitere Informationen erhalten Sie auf unserem Event-Eintrag

  • Fit und gestärkt ins Alter

    Am 15. Oktober 2016 veranstaltet das Gesundheitsforum Rheinfelden im Spital Rheinfelden eine Infoveranstaltung zum Thema "Fit und gestärkt durchs Alter".

    Alle Interessenten sind herzlich willkommen, an dieser Veranstaltung teilzunehmen.

    Weitere Informationen erhalten Sie auf unserem Eventeintrag

  • Rheumatische Veränderungen an der Hand - Behandlungsmöglichkeiten

    Am Dienstag, dem 25. Oktober 2016, referiert ein interdisziplinäres Team aus Chirurgie und Ergotherapie zu modernen Behandlungsmethoden bei rheumatischen Veränderungen an der Hand.

    Ein besonderes Highlight ist die musikalische Begleitung des Abends durch sehr virtuose Hände! Freuen Sie sich auf die Musik des Ensembles L’Arcadia! Alle Interessierten und Betroffenen sind herzlich eingeladen! Nach dem Referat haben Sie Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich bei einem Apéro in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen. Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Foyer der Klinik Alta Aesthetica statt. Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen!

    Mehr Informationen erhalten Sie auf unserem Event-Eintrag

  • Alle Publikumsveranstaltungen fürs 2017 im Überblick

    Auch im 2017 hat das GZF ein umfassendes Programm an informativen und lehrreichen öffentlichen Publikumsveranstaltungen aus den unterschiedlichsten Themenbereichen für Sie vorbereitet.
    Die kostenlosen Referate mit anschliessendem Apéro finden je nach dem in Rheinfelden, Laufenburg oder der Klinik Alta Aesthetica statt.

    Das GZF hat es sich zum Ziel gemacht, die breite Bevölkerung über relevante gesundheitliche Themen zu informieren. Profitieren Sie von diesem Angebot!

    Informationen

    Publikumsveranstaltungen 2017

  • Diabetes-Buffet 2017

    Es ist bereits schon wieder so weit, das Diabetes-Buffet startet mit drei neuen Themen ins Jahr 2017. An unserem Buffet können Sie sich mit einem herrlichen diabetesgerechten Nachtessen diverse Leckereien zusammenstellen.
    Gleichzeitig imformieren die Ernährungsberaterinnen über diverse Themen rund um eine ausgewogene Ernährung.

    Die Eventhinweise finden Sie hier:

    Diabetes-Buffet, 12. April – Wissenswertes rund um Fruchte
    Diabetes-Buffet, 23. August – Fit mit Diabetes
    Diabetes-Buffet, 8. November – Fast Food – pro und contra

  • Publikumsveranstaltung zum Thema Saures Aufstossen (Reflux)

    Am Mittwoch, den 25. Januar 2017, referiert Dr. med. Paolo Abitabile, Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie Laufenburg, über die Thematik des Sauren Aufstossens.

    Alle Interessierten und Betroffenen sind herzlich eingeladen! Nach dem Referat haben Sie Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich bei einem Apéro in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen. Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Spital Laufenburg statt. Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen!

    Detaillierte Angaben finden Sie auf unserem Event-Eintrag

Navigation anzeigen