Hämatologie Blut - der Saft des Lebens

Bei der Hämatologie handelt es sich um die Lehre von den Bluterkrankungen.

Man kann grundsätzlich gutartige und bösartige Bluterkrankungen unterscheiden. Es können jeweils zu viele oder auch zu wenige der verschiedenen Blutzellen vorliegen. Weiterhin können Störungen der Blutgerinnung, oder auch des Eisenstoffwechsels vorkommen.

In der hämatologischen Sprechstunde werden Abklärungen durchgeführt bei Blutarmut (Anämie), bei einem Mangel von Blutplättchen oder weissen Blutkörperchen, ebenso wie bei Vorliegen von zu vielen roten oder weissen Blutkörperchen und Blutplättchen. Wir klären ab, weshalb vermehrte Blutungen oder auch Thrombosen auftreten können oder ob ein Patient eine Eisenspeicherkrankheit hat.

Nach den oben erwähnten Abklärungen kommen wir zu einer Diagnose, die dann möglicherweise eine Therapie notwendig macht. Bei diesen Therapieentscheiden stehen wir im Dialog mit international anerkannten Expertengremien.

Für viele der oben genannten Erkrankungen bieten wir auch die notwendigen Therapien an, zumeist im ambulanten  Umfeld.

Navigation anzeigen