Spitalseelsorge und Gottesdienst

Der Eintritt ins Spital ist ein einschneidendes Ereigniss, das oft zahlreiche Fragen und intensive Emotionen auslösen kann. Während eines Spitalaufenthalts ist es deshalb wichtig, nicht nur auf kompetente medizinische, sondern auch auf qualifizierte seelsorgerische Betreuung zählen zu können.

Die Spitalseelsorgenden sind für Sie da, wenn Sie mit jemandem reden möchten über das, was Sie während eines Spitalaufenthaltes beschäftigt: Ihre Krankheit, Ihre Ängste und Hoffnungen, das Leben und darüber, was Ihnen in dieser Situation helfen und Unterstützung bieten kann.

Die Spitalseelsorge im GZF bietet:
 

  • seelsorgerische Gespräche
  • Begleitung und Betreuung von Schwerkranken oder Sterbenden
  • Begleitung und Beratung von Angehörigen
  • Gottesdienste, Gebete und Feiern am Krankenbett
     

Auch wenn Sie einer anderen (oder keiner) Glaubensgemeinschaft angehören, nehmen wir uns gerne Zeit für Sie. Wir vermitteln auch den Kontakt zu anderen Konfessionen oder zu Ihren Gemeindeseelsorgenden.

Patienten und Angehörigen steht ein Andachtsraum/Raum der Stille Tag und Nacht offen. Sie können hier einen Moment der Stille erfahren, beten, eine Kerze anzünden, mit anderen Menschen reden, lachen oder weinen.

Einmal in der Woche findet ein Gottesdienst statt.
Sie können entweder direkt oder über das Abteilungspersonal mit uns Kontakt aufnehmen.

Navigation anzeigen