Wichtige Information zum aktuellen Stand betreffend COVID-19

Die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Patienten, unserer Pflegeheimbewohner und unserer Mitarbeitenden geniesst oberste Priorität. Falls Sie eine Sprechstunde besuchen, einen Operationstermin haben oder Sie einen Patienten besuchen dürfen (siehe Ausnahme des Besuchsverbots), bitten wir Sie, das Formular «Selbstdeklaration Gesundheitscheck» auszufüllen. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.
 

  • Am GZF gelten nach wie vor alle Hygiene- und Sicherheitsmassnahmen des BAG.
  • Es gilt eine Tragepflicht von Masken für alle Patienten und Mitarbeitende.
  • Die Cafeterien des GZF bleiben weiterhin für externe Gäste geschlossen.
  • Das hausweite Besuchsverbot am GZF gilt vorerst weiterhin.

Wir schliessen uns dem Appell des Bundesrats an und appellieren an Ihre Solidarität. Bitte achten Sie auf die strikte Einhaltung der Hygiene- und Verhaltensregeln des BAG.
 

  • Abstand halten
  • Gründlich Händewaschen
  • In Taschentuch oder Armbeuge husten und niesen
  • Bei Fieber oder Husten zu Hause bleiben
  • Papiertaschentuch nach Gebrauch in geschlossenen Abfalleimer entsorgen
  • Händeschütteln vermeiden
  • Nur nach telefonischer Anmeldung in Arztpraxis oder Notfallstation

Gerade für anfällige Bevölkerungsgruppen, sprich ältere Menschen oder Menschen mit Vorerkrankungen, ist ein erhöhter Schutz notwendig und wir bitten Sie, sich zwingend an diese Hygiene- und Verhaltensregeln zu halten.

Was mache ich, wenn ich Symptome kriege?

Wenn Sie Symptome (Husten, Halsschmerzen, Fieber, Atembeschwerden, Verlust Geruchs- oder Geschmackssinn) entwickeln, bleiben Sie bitte zu Hause und kontaktieren Sie das Spital Rheinfelden unter folgender Telefonnummer:
+41 (0)61 835 66 66.
Aufgrund der telefonischen Vorabklärung wird über das weitere Vorgehen entschieden. In Rheinfelden ist eine COVID-19-Abklärungsstation eingerichtet. Diese ist täglich von 08.30 bis 17.30 Uhr geöffnet und dient der Umleitung und effizienteren Behandlung von Personen mit Verdacht auf eine COVID-19-Infektion. Auf der Abklärungsstation werden COVID-19-Tests gemacht.

Kann ich mich am GZF testen lassen?

Ein COVID-19-Abstrich wird auf der COVID-19-Abklärungsstation im Spital Rheinfelden in folgenden Fällen durchgeführt:

  • Bei Symptomen (Husten, Halsschmerzen, Fieber, Atembeschwerden, Verlust Geruchs- oder Geschmackssinn) mit Verdacht auf COVID-19
  • Wenn Sie einer Risikogruppe angehören
  • Wenn Sie in einem Gesundheitsbetrieb tätig sind und Symptomen aufweisen

Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer: +41 (0)61 835 66 66. Aufgrund der telefonischen Vorabklärung wird über das weitere Vorgehen entschieden.

Bitte halten Sie vor Ort Ihre Krankenkassenkarte bereit.

Am GZF werden alle Patienten optimal behandelt und betreut

Am GZF sind wieder sämtliche ambulante und stationäre Behandlungen, Therapien und Eingriffe ohne jegliche Einschränkungen möglich.

Wichtig ist nach wie vor die Einhaltung der Sicherheits- und Hygienemassnahmen. Durch die weitere Aufrechterhaltung der getrennten Behandlungspfade und der Triage im Eingangsbereich (COVID-19-Abklärungsstation) werden alle erforderlichen Schutzmassnahmen getroffen, um sowohl COVID-19-Patienten als auch Nicht-COVID-19-Patienten adäquat und sicher zu behandeln.

Um unseren Patienten den größtmöglichen Schutz zu gewährleisten, erhalten Sie beim Eintritt ins Spital das Formular «Selbstdeklaration: Gesundheits-Check». Wir bitten Sie, den «Gesundheits-Check» auszufüllen, bevor Sie sich in die Sprechstunde oder den stationären Bereich begeben.

Für deutsche Patienten

Gemäss den Erläuterungen zur «Anordnung gegenüber den Spitälern zur Sicherstellung der Versorgung von an COVID-19 erkrankten Personen und zur Unterstützung der Spitäler bei der Bewältigung des Patientenaufkommens» sind derzeit Einreisen zu medizinischen Behandlungen nicht gestattet.

Bei einer bestehenden laufenden Behandlung bitten wir Sie, sich in Kontakt mit dem Sekretariat Ihres behandelnden Arztes zu setzen, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

Weiterhin Besuchsverbot

Gestützt auf die Empfehlung des BAG gilt am GZF bis auf Weiteres ein hausweites Besuchsverbot. Das Besuchsverbot gilt für das gesamte Areal an den Spitalstandorten Rheinfelden und Laufenburg. Damit eingeschlossen sind Eingangsbereiche und Vorplätze, Terrassen und Park/Garten sowie um das Gebäude herum. 

Für das Besuchsverbot sehen wir folgende Ausnahme vor:

  • Aus Pietätsgründen sind Besuche von Menschen in lebensbedrohlichem Zustand oder am Lebensende weiterhin erlaubt.
  • Bezüglich Anwesenheit bei der Geburt gilt: Eine Bezugsperson (werdender Vater oder andere Angehörige) darf bei der Geburt anwesend sein, sofern sie keine Symptome hat, die auf eine COVID-19-Infektion hindeuten. Auch ein positiver COVID-19-Test ist ein Ausschlusskriterium. Der Besuch am Wochenbett ist einer Begleitperson gestattet und zwar der Begleitperson, die bei der Geburt anwesend war (ausser der Vater des Kindes war bei der Geburt verhindert).

Bei den oben erwähnten Ausnahmen ist es umso wichtiger, auf eine strikte Einhaltung aller Hygiene- und Verhaltensregeln zu achten. Unsere Mitarbeitenden werden Sie entsprechend anweisen.

Darf eine Begleitperson bei der Geburt anwesend sein?

Während der Geburt darf eine Begleitperson anwesend sein. Voraussetzung ist, dass sie keine Symptome hat, die auf eine COVID-19-Infektion hindeuten. Auch ein positiver COVID-19-Test ist ein Ausschlusskriterium. Diese Regelung gilt auch bei einem Kaiserschnitt.

Der Besuch am Wochenbett ist einer Begleitperson gestattet und zwar der Begleitperson, die bei der Geburt anwesend war (ausser der Vater des Kindes war bei der Geburt verhindert).

Cafeterien für externe Gäste weiterhin geschlossen

Die Task Force zum Schutz vor COVID-19 hat beschlossen, die Cafeterias in Rheinfelden und Laufenburg bis auf weiteres für die Öffentlichkeit (externe Gäste) zu schliessen.

Veranstaltungen, Fortbildungen, Kongresse und Sitzungen - ABGESAGT!

Bis am 8. Juni 2020 sind alle Veranstaltungen, Fortbildungen und Kongresse abgesagt.

Wer ist besonders gefährdet und muss deshalb besonders geschützt werden?

COVID-19 kann insbesondere für Menschen ab 65 Jahren (Mitarbeitende, Patienten und Pfle-geheimbewohner) und für alle mit bestehender Vorerkrankung gefährlich sein.
Dazu gehören folgende Vorerkrankungen:

  • Bluthochdruck
  • Chronische Atemwegserkrankungen
  • Diabetes
  • Erkrankungen und Therapien, die das Immunsystem schwächen
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Krebserkrankungen

Der Bundesrat ruft insbesondere die ältere Bevölkerung sowie Menschen mit den aufgeführten Vorerkrankungen dazu auf, weiterhin zu Hause zu bleiben.

Generelle präventive Empfehlungen

Wir raten Ihnen dringend, die Empfehlungen des Bundesrats zu befolgen:

Weitere Informationen und Updates

Weitere Informationen und Updates
Wir beobachten die Entwicklung laufend und orientieren uns an den aktuellsten Vorgaben des BAG. Die
wichtigsten Informationen des BAG finden Sie hier:
www.bag-coronavirus.ch
BAG-Infoline COVID-19 +41 58 463 00 00 (täglich 24 Stunden).

Neu: Für Gesundheitsfachpersonen hat das BAG eine Infoline, die täglich von 08.00 bis 18.00 Uhr besetzt ist, eingerichtet: +41 58 462 21 00.

Informationen zum Thema COVID-19 des Kantons Aargau finden Sie hier:
https://www.ag.ch/de/themen_1/coronavirus_2/coronavirus.jsp
Für die Bevölkerung im Kanton Aargau wurde bei Fragen um COVID-19 eine E-Mail-Adresse eingerichtet: coronavirus@ag.ch

Weiter hat das Kantonsspital Aarau sehr umfassende Informationen zu  COVID-19 aufgeschaltet:
https://www.ksa.ch/patienten-besucher/coronavirus-haeufig-gestellte-fragen

Wir werden die Entwicklung kontinuierlich beobachten und Sie regelmässig darüber informieren.

Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme und Ihre wertvolle Mitarbeit während dieser besonderen Situation.

  • Spital Rheinfelden
    Riburgerstrasse 12
    4310 Rheinfelden
    T +41 (0)61 835 66 66
    Kontakt
  • Spital Laufenburg
    Spitalstrasse 10
    5080 Laufenburg
    T +41 (0)62 874 50 00
    Kontakt
  • Villa Robersten
    Roberstenstrasse 33
    4310 Rheinfelden
    T +41 (0)61 835 08 65
    villa@gzf.ch
  • Fachärztehaus Frick
    Mühlegasse 18
    5070 Frick
    T +41 (0)62 865 77 77
    Kontakt
  • Praxis im Zentrum
    Landstrasse 38
    5073 Gipf-Oberfrick
    T +41 (0)62 871 40 61
    Kontakt
  • Praxis am Bahnhof
    Bahnhofstrasse 30
    4310 Rheinfelden
    T +41 (0)61 831 55 26
    Kontakt
  • Praxis IAVO
    Bahnhofstrasse 1
    4313 Möhlin
    T +41 (0)61 851 51 00
    Kontakt
Navigation anzeigen